Für den letzten Schliff.

Darauf legen wir bei etampa sehr großen Wert: Nach dem Feinschneiden oder Stanzen ist je nach Zeichnungsanforderung eine Weiterbearbeitung der produzierten Teile erforderlich. Zum Beispiel dann, wenn es um Anforderungen an Härte, Gratfreiheit, Korrosionsschutz, Restschmutz, Rauheit oder Dichtheit geht. Dass wir bei etampa auch hier über das entsprechende Prozess-Know-how verfügen, versteht sich von selbst.

Im wahrsten Sinne des Wortes: Formen vollenden.

Bei etampa vollenden wir Formen: Die meisten der beim Feinschneiden oder Stanzen gefertigten Teile müssen sich im Rahmen der Weiterbearbeitung einer Entgrat-Operation unterziehen, denn Gräte oder Flitter können Funktionen stören oder, im schlimmsten Fall, auch Leben gefährden. Prozesse wie Gleit- oder Bandschleifen, Bürsten oder chemisches Entgraten helfen uns bei etampa, hier immer die besten Qualitäten zu fertigen. Und sollten diese Weiterbearbeitungs-Vorgänge nach dem Stanzen oder Feinschneiden nicht das gewünschte Ergebnis liefern, so stehen etampa zusätzliche Technologien wie beispielsweise Kugelpolieren, Diskus- oder Doppelplanschleifen, Elektropolieren oder Flachhonen zur Verfügung. Auf eines können sich etampa-Kunden immer verlassen: dass die von uns gelieferten Stanzteile ohne wenn und aber einbaufertig sind. Dass wir dabei die Umweltvorschriften der ISO 14001 einhalten, ist für uns selbstverständlich.

Die Feder führt immer etampa.

Wärme- und Oberflächenbehandlungen nach dem Feinschneiden oder Stanzen werden jeweils durch zertifizierte etampa-Technologiepartner vorgenommen. Auch hier hat die Sicherheit unserer Kunden selbstverständlich höchste Priorität, denn auch die extern vorgenommenen Weiterbearbeitungen geschehen immer und ausschließlich unter der Federführung von etampa.

etampa ag
Solothurnstrasse 172
2540 Grenchen Switzerland
T +41 32 644 21 21
F +41 32 644 21 22
info@etampa.ch